Montag, 19. November 2007

Was tun bei Durchfall?


Oft werde ich gefragt, was ich bei Durchfall empfehle...hier meine persönlichen Helfer:

Ich habe gute Erfahrungen mit Arzneikohle, Kohletabletten, Heilerde, Schwedenbitter, Kamillentee und Ringelblumentee gemacht.

Die Arzneikohle wird in ein Glas mit lauwarmem Wasser gerührt und in einem Zug getrunken. Der Magen beruhigt sich relativ schnell und der Stuhlgang wird langsam normal. Da die Kohle pulverisiert ist, bleiben Reste zwischen den Zähnen und auf der Zunge hängen. Alternativ sind die Kohletabletten empfohlen - Anwendung siehe Packungsbeilage.

Alternativ zur Kohle, kann die Heilerde zum Einnehmen verwendet werden. Anwendung wie bei der Arzneikohle.

Schwedenbitter: Sehen Sie dazu bitte meine Beiträge zum Thema Schwedenbitter. Nutzen Sie dazu das Stichwort "Schwedenbitter" in der Kategorieauswahl am rechten Bildschirmrand.

Der Kamillentee beruhigt den Magen und Darm, dafür eine Tasse dreimal täglich in kleinen Schlücken trinken. Achtung: Kamillentee sollte in Maßen getrunken werden, mehrere Wochen täglich ist nicht zu empfehlen. Da die Kamille allergische Reaktionen hervorrufen kann, die bis dato nicht bekannt waren.

Die Ringelblume wird wegen ihrer antibakteriellen, entzündungshemmenden und wundheilenden Eigenschaften bei Wunden als Auflage eingesetzt und findet sich auch sehr häufig in Wundsalben und Hautcremes wieder. Darüber hinaus hilft sie sehr gut bei Durchfall - hierzu trinkt man sie als Tee. Weiteres Infos gibt es hier:

Hier mein Video zur Ringelblume:



Link: sevenload.com

Da der Körper durch Durchfall viele Mineralien und Salze verliert - man spricht hier auch von einem Elektrolyt-Verlust, ist es sehr wichtig diese schnell wieder zu sich zu nehmen. Hier empfehle ich eine einfache Gemüsebrühe (z.B. von Alnatura) mit etwas Reis, damit der Magen etwas zu tun hat. Ruhe und Teetrinken (Kamille- und Ringelblumentee) unterstützen den Heilungsprozess.

Doch sei gesagt, dass Durchfall eine ernste Angelegenheit ist und man nicht tagelang experimentieren sollte. Hält er länger als zwei, drei Tage an, bitte zum Arzt oder Apotheker gehen.

Sie sollten sich außerdem beobachten und versuchen herauszufinden, warum sie Durchfall haben. Haben Sie etwas Schlechtes gegessen? Seit wann haben Sie Durchfall? Kommt das öfter vor? Leiden Sie unter Ängsten? Hatten Sie Kontakt zu jemanden der auch Durchfall hat? Geht eine Magendarmgrippe um? etc. Diese Erkenntnisse helfen dem behandelten Arzt weiter.

Alles Gute!

1 Kommentar:

Matsuko hat gesagt…

Dies ist ein Test