Donnerstag, 13. September 2007

Was tun bei Erkältung?

Der Zaubertrunk hilft!

Sie sind erkältet und suchen nach einem Wundermittel?

Dann habe ich hier etwas für Sie: Eine kurze Geschichte und ein gutes Rezept:

Vor ein paar Jahren lag ich in den Bergen von Venzuela mit einer Erkältung im Bett. Es war kalt und regnete und ich fühlte mich schwach und hilflos. Ein erfahrener Heiler kam an mein Bett, erzählte mir von einem Saft, der mir Kraft geben sollte und führte mich in seine Küche. Dort gab er mir ein paar "handelsübliche" Limetten, Knoblauch und rote Zwiebeln, die er nacheinander verarbeitete und zu einem rötlichen Saft zubereitete. Ich überlegte mir eine Ausrede, aber schon reichte er mir den Zaubertrunk.

Ich gebe zu, dass ich mich gegen diese 0,3 Liter ziemlich sträubte, aber ich trank das Zeug - denn diesem liebenswürdigen Herrn vertraute ich irgendwie. Es schmeckte, wie es aussah und roch – gewöhnungsbedürftig. Nach dem Trunk ging ich mit verzerrtem Gesicht zurück ins Bett. Den Rest des Tages blieb ich dort und schwitzte. Meine Mahlzeit bestand nur aus frischer Ananas. Die Nacht war ruhig und ich schlief hervorragend - das lag wohl auch an meinem Atem - denn Moskitos und andere Insekten trauten sich nicht in meine Nähe. Am nächsten Morgen ging es mir sehr viel besser. Ich bekam noch so einen Saft und schon im Laufe des Tages war ich wieder fit und auf den Beinen.

Auch heute noch trinke ich den Saft, wenn es mir richtig dreckig geht oder ich schnell auf die Beine kommen will. Wie ich ihn zubereite, sieht man hier:


Link: sevenload.com


Das ursprüngliche Rezept des Heilers aus Venezuela:

1 mittelgroße rote Zwiebel oder 2 kleine
5 - 7 Knoblauchzehen
ca. 10 kleine Limetten

Die Knoblauchzehen und die Zwiebel(n) klein hacken. Die Limetten zum Saft auspressen. Alles zusammen mit einer Küchenmaschine oder einem "Zauberstab" (mit diesen scharfen Propellern unten dran) zerkleinern und vermischen. Anschließend den "Zaubertrank" Schluck für Schluck trinken - die "Harten" trinken das Zeug in einem Zug.

Sauer macht lustig und gesund.

Anschließend Bettruhe und viel gesunden Tee trinken – das wäre super.

Ich empfehle diesen Saft gerne weiter, auch wenn es etwas Überwindung kostet.

Trinken Sie diesen Saft am besten, wenn Sie am nächsten Tag zu Hause bleiben oder tolerante Mitmenschen haben.

Alternativ zu dem Saft kann man sich auch einen Salat mit ganz vielen Zwiebeln und Knoblauch machen. Man riecht anschließend genauso aus dem Mund und ist ebenso schnell wieder gesund und munter.

Gute Besserung…und nur Mut!

Kommentare:

Teddykrieger hat gesagt…

Also nach dem Gesichtsausdruck beim trinken...ich weiß nicht. Gehts denn jetzt besser?

Marc Christian Lautner hat gesagt…

Mir geht es zumindest nicht schlechter, was bei einer Erkältung im Anfangsstadium durchaus okay ist. Danke der Nachfrage :-)

a. hat gesagt…

Christian, ich sag's Dir im Guten: Wenn Du wirklich glaubst in den nächsten 10 Wochen mit diesem Atem unsere Firma aufsuchen zu können - dann irrst Du! Lieber kuschel ich einen ganzen Tag mit den Ludolfs als mich dem auszusetzen! ;-)
Jetzt mal ohne Ernst: Schöne Seite, nützliche Tipps, das mit den Schlafstörungen muss ich mal ausprobieren. P.S.: Du hast am Oliba noch paar Knoblauch-Bröckchen. Cheers, A.

Anonym hat gesagt…

gude Champes, das Du als treusorgender Vater, liebevoller Ehemann und 80 Stundeninderwoche Arbeitnehmer noch für sowas Zeit hast, Hut ab.
Gute Idee, werde Deine Tipps weiterverfolgen. Und das mit der einen Tinktur von Dir hat sich auch erledigt, Brandblasen sind weg...grins.
Viel Erfolg wünscht Dir Dein Cousin